Danksagung

Für die gewährte Förderung sei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Agence Nationale de la Recherche (ANR) ausdrücklich gedankt.

Mein aufrichtiger Dank gilt sodann den Institutionen, die das Projekt getragen haben: die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen), das Centre de recherche du château de Versailles (CRCV) und das Deutsche Forum für Kunstgeschichte Paris (DFK Paris).

Besonderes zu danken ist den Archiven, Bibliotheken und Kultur- und Forschungseinrichtungen, die die digitalen Faksimiles zur Nutzung überlassen haben: die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg mit Sitz in Potsdam, das Österreichische Hauptstaatsarchiv, Abteilung Allgemeines Verwaltungs-, Finanz- und Hofkammerarchiv in Wien, das Landesarchiv Nordrhein Westfalen, Abteilung Westfalen, in Münster, die Universitätsbibliothek Rostock, die Research Library des Getty Research Institute in Los Angeles und schließlich das Staatsarchiv Würzburg.

Ohne den Rat und die tatkräftige Mithilfe zahlreicher Personen wäre die Umsetzung des Editionsprojekts über die zurückliegenden Jahre nicht möglich gewesen. Allen nachfolgend Genannten sei daher herzlich für ihre Unterstützung gedankt:

  • DFG: Claudia Althaus, Achim Haag, Michael Sommerhof.
  • ANR: Bernard Ludwig.
  • SUB Göttingen: Wolfram Horstmann, Jan Brase, Stefan Schmunk, Mirjam Blümm, Christoph Kudella, Markus Matoni, Sibylle Söring, Simon Sendler, Florian Barth.
  • CRCV: Béatrix Saule, Alexandre Maral, Mathieu da Vinha, Matilde-Maria Cassandro-Malphettes, Alexandra Pioch, Florian Dölle, Chloé Menut, Axelle Janiak, Mathieu Duboc, Cyril Pasquier, Angela Göbel, Bastien Coulon, Flavie Leroux, Moritz Schepp.
  • DFK Paris: Thomas Kirchner, Thorsten Wübbena, Anne Klammt, Marion Müller, Karin Seltmann-Dupuy, Katharina Kolb, Stefanie Heuer, Ricarda Oeler, Ralf Nädele, Julian Bogenfeld, Byambasuren Altansukh, Éléonore Harz, Franziska Kaun, Christina-Marie Lümen.
  • Philipps-Universität Marburg: Angelika Fricke, Stefanie Funck, Holger Th. Gräf, Lara Niesen, Victor Westrich.
  • Institut national d’histoire de l’art, Paris: Philippe Sénechal, Julie Leclerc.
  • Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg mit Sitz in Potsdam: Claudia Sommer, Evelyn Zimmermann, Angelika Neumann, Krystina Henschel.
  • Österreichische Hauptstaatsarchiv, Abteilung Allgemeines Verwaltungs-, Finanz- und Hofkammerarchiv, Wien: Pia Wallnig.
  • Landesarchiv Nordrhein Westfalen, Abteilung Westfalen, Münster: Axel Koppetsch.
  • Universitätsbibliothek Rostock: Heike Tröger, Karsten Labahn.
  • Getty Research Institute, Los Angeles: Thomas W. Gaehtgens, Kathleen Salomon.
  • Staatsarchiv Würzburg: Klaus Rupprecht, Werner Wagenhöfer.
  • Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg: Johannes Pommeranz.

Für ihre Übersetzungstätigkeit und das Lektorat gilt mein tiefer Dank: Jean-Philippe Follet, Antoine Guémy, Anna Hartmann, Isabelle Kalinowski, Jean-Léon Muller, Florence de Peyronnet-Dryden und Nicole Taubes, sowie Anne-Emmanuelle Fournier, Inge Hanneforth, Emer Lettow und Marie-Paule Rochelois.

Herzlich danken möchte ich für ihren Rat und ihre Hilfe: Gerd Dethlefs (Münster), Jean-Claude Boyer (Paris), Verena Friedrich (Würzburg), Guido Hinterkeuser (Berlin), Matthieu Lett (Dijon/Paris), Friedrich Polleroß (Wien), Martin Pozsgai (Schwäbisch Gmünd/Berlin), Yvonne Rickert (Marburg), Christiane Salge (Darmstadt/Berlin), Georg Satzinger (Bonn), Nathalie und Christian Volle (Paris), Thomas Wilke (Aachen/Stuttgart).

Hendrik Ziegler